Kreative Küche und Architektur: Hiša Denk (Haus Denk).

Feinschmeckern ist schon seit langem bekannt, dass Slowenien an seinen Hängen, zu denen, abgesehen von den Autobahnen, auch kurvenreiche Straßen führen, nicht nur zauberhafte Natur, sondern auch Lokale mit einem erstklassigen Gastgewerbeangebot verbirgt, die sich vom Durchschnitt deutlich abheben. So ist es auch mit Hiša Denk (Haus Denk), einem seit langen Jahren bekannten Gasthaus mit beliebter Hausmannskost, das nach Übernahme durch die jüngere Generation schnell zu kulinarischen Trendsettern überging. Nach der unlängst vorgenommenen Renovierung wurde ihm auch durch das Ambiente jene Exklusivität zuteil, welche Liebhaber der Kulinarik in den letzten Jahren aus allen Himmelsrichtungen zu Denk führt.

Aus dem bestehenden Gastgewerbeobjekt inmitten von Zgornja Kungota ist so nach dem Ideenentwurf der Architekten Dominik Sagadin und Boštjan Matul vom Architektenbüro Arhitektura Sagadin ein renoviertes Restaurant mit modernem Äußeren und einer anziehenden Kombination aus Holz und Glas erwachsen. Der Küchenchef Gregor Vračko kreiert im Restaurant aus traditionellen lokalen und nationalen Speisen moderne Kulinarik, mehr oder weniger extravagante Kombinationen, die lokale und nationale Grenzen längst überschritten haben.

So, wie Gregors Kulinarik, strebte auch seine Vision vom Restaurant, in dem er den Gästen seine Kreationen anbietet, zu Minimalismus, Perfektionismus, zu Superlativen des Wohnens und Lebens, welche die Grenzen des Manifestierten überschreiten und gleichzeitig heimisch, bequem und warm wirken. Nach der Renovierung beginnt die Bedienung bereits in der Rezeption, an der Bar und in zwei neuen Räumen, und den mit dem übrigen Objekt durch die Brücke verbundenen Speiseräumen, in der warmen Jahreszeit auch mit der Terrasse im Freien. Im Interieur überwiegen gebürstetes Holz und geöltes Parkett, farbiges Holz, ein Holzdach mit sichtbarer Stahlkonstruktion und Holzmöbeln. Das Holz wird durch dunkle Fliesen ergänzt, in einem der Speiseräume sorgt ein Kamin aus Rohbeton für Wärme, Sanftheit vermitteln die leicht fallenden Vorhänge in neutralem Naturton.

Das äußere Erscheinungsbild ist im gleichen Stil wie das Interieur konzipiert. Die Fassade ist mit sibirischer Lärche getäfelt, aus gleichem Holz bestehen die Terrasse, die Außenjalousien und die Außentreppe, die in den wunderschön angelegten Park mit Fischteich und reich an Gewächsen führt und den die Gäste in seiner ganzen Pracht auch aus dem Innern bewundern können.

Dafür sorgen die Bauelemente, die das Werk des Nachbarn von Denk sind, des spitzenmäßigen lokalen Unternehmens AJM okna-vrata-senčila. Große Glasflächen, ausgeglichene Linien der Holzrahmen aus Lärchenholz auf der Innenseite, gläserne Eckverbindungen und niedrige Bodenschwellen der Schiebetüren verbinden auf subtile Art den äußeren mit dem inneren Raum. Die Verglasung mit unsichtbaren Rahmen, wie jene auf der Brücke, welche die Bar mit beiden Speiseräumen verbindet, löscht fast vollständig die Grenze zwischen hier und dort, haucht dem Raum aber gleichzeitig durch den emaillierten schwarzen Rand Eleganz und Prestige ein. Der elegante Aluminiumbelag in dunklem Anthrazit auf der Außenseite sorgt für einen Hauch Moderne, garantiert gleichzeitig zusätzlichen Schutz der Holzprofile vor den hiesigen Witterungseinflüssen; den heißen Sommertemperaturen und dem starken Frost im Winter.

Besondere Aufmerksamkeit verdient auch die Haustür, die aufgrund ihrer luxuriösen Dimensionen und des markanten Aussehens schon von weither großzügig auf den Weg einer erstklassigen kulinarischen Reise einlädt. Die Tür ist, wie erwartet, aus Lärchenholz in Kombination mit großen Seitenteilen links und rechts ohne sichtbare Rahmen, dank derer das Foyer hell und sehr angenehm wirkt. Auch die Eingangstür stammt aus dem Unternehmen AJM, das auf die modernste Technologie zur Herstellung von Bauelementen aus Holz, seine qualifizierten Fachleute und die ausgezeichneten Eigenschaften von Technik und Design seiner Fenster und Türen aus Holz stolz ist.

Die besondere, manchmal überraschende Kulinarik, und der gestalterisch neutrale und zeitlose Raum mit einem Hauch an Wärme sind die wichtigsten Merkmale des renovierten Restaurants, das Sie, falls Sie es noch nicht getan haben, besuchen müssen und wohin sie danach auf jeden Fall immer wieder gern zurückkehren werden.

Der Einbruchschutz fängt bei den Fenstern an!

Die meisten Einbrüche erfolgen durch Fenster. Bedenken Sie deswegen beim Einkauf von Fenstern auch den Einbruchschutz. Die Einbrecher nehmen sich alles – nur keine Zeit. Es zählt so jede Minute, die das Fenster bei einem Einbruchsversuch standhält. Die Kunststofffenster von AJM sind serienmäßig mit der einzigartigen Technologie Safetec Inside ausgestattet und bieten so den maximalen Einbruchschutz. Entscheiden Sie sich für die Sicherheit. Entscheiden Sie sich für die Kunststofffenster von AJM.

 

 

Ein gemütliches Altersheim mit einem Hauch von Mediterran

Seit Herbst letzten Jahres steht in einer der schönsten Küstenstädte Sloweniens – Izola − ein einmaliges ...
Mehr dazu

Mobiles Büro oder ...

... Gartenschuppen, Außensauna, Ferienhäuschen am Meer oder ein Wochenendhäuschen in der Natur. All dies kann der »mobile Unterschlupf« sein, den wir...
Mehr dazu

Hotel mit dem Blick auf die Unendlichkeit

Im Sommer erstrahlte an der slowenischen Küste das neue Juwel − das Hotel Cliff. Wie schon der Name verrät, hat das ...
Mehr dazu